Automatische Dreh- und Schwenkanwendungen

Elektrische Dreh- und Schwenkantriebe sind wichtige Komponenten in der Prozessautomatisierung. Sie werden verwendet, um Ventile, Klappen, Schieber und andere Armaturen zu steuern und somit den Fluss von Werkstücken oder Flüssigkeiten in industriellen Anlagen zu regulieren.

Elektrische Drehantriebe sind energieeffizienter, bieten präzisere Steuerungsmöglichkeiten und erfordern weniger Wartung als pneumatische Zylinder. Darüber hinaus können sie einfach in automatisierte Systeme integriert werden, da sie direkt mit Steuerungssystemen kommunizieren..

IAI bietet Drehantriebe mit Schritt- oder Servomotor sowie Hohlwellen-Drehachsen und Drehgreifer. Neben der Standardausführung sind viele Modelle auch als Hochpräzisionsversion mit einer Positionier-Wiederholgenauigkeit von bis zu +/- 0,005° erhältlich.

Normaler Modus versus Indexmodus

Viele IAI Drehzylinder sind in Single oder Multi-Rotations-Ausführung erhältlich, die Drehbewegungen von mehr als 360 Grad erlauben. Unabhängig davon gibt es 2 unterschiedliche Modi: der Indexmodus und der normaler Modus.

Der Indexmodus ist für den Einsatz des Drehantriebs als Schaltteller geeignet und ermöglicht eine Drehbewegung mit unbegrenzter Gradzahl, aufgebaut aus kleinen Rotationen von bis zu 360 Grad mit kurzen Stopps zwischen jeder Drehung.

Der normale Modus arbeitet nach den Prinzipien der Linearachsen und ermöglicht eine freie Drehbewegung ohne Stopps zwischen ±9999 Grad.

Drehantriebe mit Hohlwellenflansch

Die RCS2 Drehantriebe gibt es auch mit einem Hohlwellenflansch, durch den Anschlusskabel oder Rohrleitungen von den auf dem Drehzylinder montierten Geräten hindurchgeführt werden können.

Die Modellreihe besteht aus drei Baugrößen mit Breiten von 85, 99 und 123 mm und Hohlwellendurchmessern von 30, 40 und 54 mm. Besonders die übrigen Eckdaten prädestinieren diese Rotationsachsen für dynamische und präzise Positionieraufgaben:

  • ±9999 ° Rotationshub
  • ±0,005 ° Wiederholgenauigkeit
  • 1200 °/s max. Drehgeschwindigkeit
  • 25 Nm max. Lastmoment
  • 800 N max. Haltekraft

Deshalb werden die RCS2 Hohlwellen-Drehantriebe auch für anspruchsvolle Anwendungen, wie z.B. das Ziehen von Silizium-Kristallen in der Halbleiterindustrie oder präzise Schleif- und Polieranwendungen, die eine extrem hohe Übertragungsgeschwindigkeit im Winkelsekundenbereich erfordern, häufig eingesetzt.

Roboterhandgelenke für maximale Flexibilität

Mit dem Roboterhandgelenk (WU Wrist Unit) haben kartesische Systeme erstmals die gleiche Flexibilität und Freiheitsgrade wie Knickarm-Roboter. IAI's einzigartiges Design machen die Bauteile leicht und kompakt. Auch für ein orthogonales Achs-System mit Interpolationsfunktion verwendbar.

Ausgestattet sind diese Handgelenkeinheiten mit zwei Gelenken: Das Kippgelenk für die Neigung deckt einen Arbeitskreis von ±100⁰ ab, während das Drehgelenk für die Rotation um ±360⁰ drehbar ist. Die beiden eingesetzten Schrittmotoren bewegen diese Achsen mit Geschwindigkeiten zwischen 750 ⁰/s und 1.200 ⁰/s.

Drehgreifer: Drehen und Greifen in einer Einheit

RCP6 Drehgreifer vereinen motorisiertes Drehen und Greifen in einer einzelnen Einheit. Sie können mehrere Punkte zwischen 0 und 360° innerhalb einer Drehung anfahren. Auch für die Drehgeschwindigkeit und Beschleunigung/Verzögerung  sind beliebige Werte einstellbar.

Durch die Ausstattung mit einem batterielosen Absolut-Encoder ist keine Referenzfahrt mehr erforderlich.

Schlanke leichte RCP6 Hohlwellen-Drehachsen

RCP6 Drehachsen verfügen über einen großen Hohlwellen-Durchmesser von 49 mm für die Durchführung von Verkabelungen oder Rohren. Sie haben ein Eigengewicht von nur 2,1 kg und sind standardmäßig mit batterielosem Absolut-Encoder ausgerüstet.

RCP6 Drehachsen sind mit kartesischen Robotern, Greifern und Handgelenk-Einheiten gut kombinierbar und können beispielsweise als Schaft für rotierende Greifer eingesetzt werden.

In Kombination mit einem kartesischen 3-Achssystem und einer Handgelenk-Einheit mit 2 Drehachsen können Verfahrbewegungen mit 6 Achsen bzw. Freiheitsgraden realisiert werden.

Schwenkantriebe, Drehzylinder & Drehgreifer

Drehwinkel:   Bis 330°, 360° oder Multi-Rotation bis ±9999°
Drehmoment:   Bis maximal 75 Nm

RCP6-RTFML

Drehachse

  • Intertialmoment: 0,08 kg·m2
  • Drehmoment: 5,2 Nm
  • Drehwinkel: 360° (±180°)
  • Achsbreite: 90 mm
RCP2-RTBS(L)

Kleiner Vertikaltyp

  • Intertialm.: 0,0035 kg·m2
  • Drehmoment: 0,36 Nm
  • Max. 330° | Multi-Rotation
  • Achsbreite: 45 mm
RCP2-RTCS(L)

Kleiner Horizontaltyp

  • Intertialm.: 0,0035 kg·m2
  • Drehmoment: 0,36 Nm
  • Max. 330° | Multi-Rotation
  • Achsbreite: 72 mm
RCP2-RTB(L)

Mittelgroßer Vertikaltyp

  • Intertialm.: 0,015 kg·m2
  • Drehmoment: 1,7 Nm
  • Max. 330° | Multi-Rotation
  • Achsbreite: 50 mm
RCP2-RTC(L)

Mittelgroßer Horizontaltyp

  • Intertialm.: 0,015 kg·m2
  • Drehmoment: 1,7 Nm
  • Max. 330° | Multi-Rotation
  • Achsbreite: 88 mm
RCP2-RTBB(L)

Großer Vertikaltyp

  • Intertialm.: 0,03 kg·m2
  • Drehmoment: 4,6 Nm
  • Max. 330° | Multi-Rotation
  • Achsbreite: 76 mm
RCP2-RTCB(L)

Großer Horizontaltyp

  • Intertialm.: 0,03 kg·m2
  • Drehmoment: 4,6 Nm
  • Max. 330° | Multi-Rotation
  • Achsbreite: 124 mm
EleCylinder

Drehantriebe

  • Eingebaute Steuerung
  • 2/3 Positionen einstellbar
  • Mit Motor und Encoder
  • Mehr: EC Drehantriebe

Fragen zu unseren Produkten?

Bitte rechnen Sie 4 plus 2.

Alle mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.